*** Aktualisiert am 22. September 2022 ***

Zum Ende des Sommers hat der BOKU Corona-Krisenstab kürzlich wiederum die COVID-19 Maßnahmen an der BOKU in Zusammenschau mit der Corona-Gesamtsituation evaluiert. Bisher haben wir an der BOKU einen sehr vorsichtigen Kurs mit Maßnahmen vorgesehen, die teilweise über die außerhalb der Universität geltenden Regeln hinausgingen, da Universitäten von den COVID-Verordnungen des Bundes ausgenommen sind. In Abstimmung mit dem BOKU Corona-Krisenstab halten wir es in der derzeitigen Situation für vertretbar, die Regeln weiter zu lockern. Allerdings ersuchen wir Sie alle, sich selbst und alle BOKU-Angehörigen bestmöglich zu schützen, indem Sie eigenverantwortlich die Hygiene- und Sicherheitsmöglichkeiten (Lüften, Abstand, FFP2-Masken etc.) umsetzen, wo dies geboten erscheint. Wir appellieren auch an alle Studierende sich weiterhin regelmäßig testen zu lassen und, soweit nicht ohnehin bereits durchgeführt, eine vollständige Immunisierung herzustellen.

Kommen Sie bei positiver Testung zum Schutz aller Studierenden und Mitarbeiter*innen nicht an die Universität, auch wenn Sie keine COVID-Symptome haben. Im Falle einer Anwesenheitspflicht bei Lehrveranstaltungen oder einem geplanten Präsenzprüfungstermin ersuchen wir die Studierenden um Kontaktaufnahme mit den Lehrveranstaltungsleiter*innen, um Lösungsmöglichkeiten zu finden. Die Lehrenden wiederum ersuchen wir, entsprechende Lösungen anzubieten. In diesem Zusammenhang ersuchen wir die Lehrenden auch - so wie bereits im letzten Jahr - etwaige Lehrveranstaltungs-Aufzeichnungen sowie Unterlagen der hybriden Lehre in BOKUlearn zur Verfügung zu stellen sowie hybride Formate im Lehrbetrieb weiterhin zu nutzen.

Ab sofort gilt an allen BOKU-Standorten:

• Beibehaltung der Sicherheits- und Hygieneregeln

• Mindestabstand 2 Meter, wo immer umsetzbar

FFP2-Masken:

  • Empfohlen in allen Bereichen (z.B. Labors, Arbeitsräume, Lern- und Leseplätze, Bibliothek, PC Räume),

  • Empfohlen an allen öffentlichen, gemeinsam genutzten Orten (z.B. Gänge, etc.)

  • Empfohlen bei Präsenz-(Lehr-)Veranstaltungen, Meetings, Seminaren etc. in Innenräumen

  • Empfohlen bei Präsenzprüfungen in Innenräumen

  • Empfohlen bei Exkursionen mit PKW und BOKU-Bus, ausgenommen der*die Fahrer*in, wenn die FFP2-Maske die Verkehrssicherheit beeinträchtigen würde

  • Empfohlen wird das Tragen von FFP2 Masken auch bei (Lehr-)Veranstaltungen im Freien

G-Regel: für den allgemeinen Zutritt und Aufenthalt an der BOKU ist kein Nachweis gemäß 3G Regel nötig.

BOKU-Quarantäne: Wer positiv getestet wurde, wird dringend ersucht, dies an corona@boku.ac.at zu melden, da uns dies einen Überblick über die Situation an der BOKU ermöglicht und für die Beratungen im BOKU-Krisenstab wichtig ist.

  • Mit oder ohne Symptome: Mindestens 5 Tage keine Präsenz an der BOKU. Rückkehr an die BOKU mit einem CT-Wert von zumindest 30. Etwaige von der Behörde erteilte Verkehrsbeschränkungen bleiben davon unberührt.

Die interne Regel zur Quarantäne für geimpfte / genesene Personen, die Kontakt zu positiv Getesteten hatten, bleibt aufrecht: Wir empfehlen dringend, 5 Tage nach Kontakt nicht an die BOKU zu kommen (wenn ein Aufenthalt an der BOKU unabdingbar ist, zumindest durchgehend FFP2 Maske zu tragen und soziale Kontakte zu vermeiden). Am 5. Tag nach Kontakt sollte ein PCR-Test durchgeführt werden.

Für Fragen rund um die Vorgehensweise bei Kontakt mit positiv Getesteten verweisen wir auch auf das Ablaufschema zur Vorgehensweise bei COVID19-positiven Fällen unter https://short.boku.ac.at/qkq95d (nach login).

Weitere Infos für Mitarbeiter*innen (nach BOKU login) auf https://short.boku.ac.at/qkq95d

Für Fragen wenden Sie sich bitte an corona@boku.ac.at.  

Wir waren in der Vergangenheit erfolgreich in der Verhinderung großer Cluster an der BOKU. Bitte helfen Sie uns, diese Strategie weiter zu führen und nehmen Sie Rücksicht auf ihre Kolleginnen und Kollegen. 

Bleiben Sie gesund!

Rektorat der Universität für Bodenkultur Wien